Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Auflösung
Das Cookie resolution speichert die Bildschirmgröße und wird an unsere Server übertragen. Damit können wir Ihnen Bilder in der passenden Auflösung ausliefern. Das schont Ihre Bandbreite.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.

Geänderte Öffnungszeiten

Montag 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag 07:30 – 16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 – 16:00 Uhr
Donnerstag   07:30 – 16:00 Uhr
Freitag 07:30 – 12:00 Uhr
mehr
 

Aktuelle Meldungen

21.11.2022

Vorsicht Abzocke! Fake Seite wirbt mit 15% Gasrabatt

Mit einem Förderprogramm, das nicht existiert, und dem Logo des Bundesnetzagentur machen derzeit Betrüger Jagd auf gutgläubige Bürger und Bürgerinnen.

Die Bundesnetzagentur warnt vor einer gefälschten Website, mit der Kriminelle zur Eingabe persönlicher Daten animieren und abzocken wollen. Mit dem Versprechen eines 15-prozentigen Gasrabatts wollen sie an Kontodaten von Verbraucher*innen gelangen und die Bezahlung für Gasdienstleistungen über sich lenken.

Man sollte auf keinen Fall seine Daten angeben.

Die Strafverfolgungsbehörden sind bereits eingeschaltet.

mehr

21.11.2022

AU-Bescheinigung für Arbeitgeber wird digital

Ab dem 1. Januar 2023 müssen Arbeitgeber die Daten zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung elektronisch abrufen. Auf diese Umstellung sollten sich alle Arbeitgeber vorbereiten, die bei gesetzlichen Krankenkassen versicherte Mitarbeiter*innen beschäftigen.

Bis Ende des Jahres gilt:

- Zugänge sichern

- Prozesse prüfen

- Beschäftigte informieren

Diese elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) muss vom Arbeitgeber aktiv bei der jeweiligen Krankenkasse des Arbeitnehmers eingeholt werden. Eine Bescheinigung in Papierform wird den Arbeitnehmer*innen nur noch für ihr persönliches Archiv ausgehändigt.

Aus der Bringschuld der Arbeitnehmenden wird eine Holschuld des Arbeitgebers. Die Pflicht des Erkrankten, sich bei ihrem Arbeitgeber krankzumelden und ihm das Datum ihres Arztbesuches zu nennen, bleibt allerdings weiter bestehen. Das Datum des Arztbesuches ist hierbei für das Abrufen der eAU beim Arbeitgeber erforderlich.

Arbeitgeber sollten sich im Vorfeld mit dem Datenaustausch eAU ausstatten. Die AU – Daten dürfen nur über verschlüsselte Datenübertragungen aus systemgeprüften Programmen angefordert werden. Die Entgeltprogramme sollten daher rechtzeitig mit einer entsprechenden Schnittstelle ausgestattet werden.

Um Fehler bei der Krankschreibung zu vermeiden, sollten auch die Arbeitnehmer*innen über die Neuregelung informiert werden.

Das neue Verfahren ist nur für Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung anwendbar. Privat versicherte Arbeitnehmer müssen ihre Krankmeldung weiterhin in Papierform einreichen. Es müssen also Verfahren für zwei verschiedene Abläufe einer Krankmeldung eingerichtet werden.

mehr